Besetzung des Hauses Targaryen: Feuer und Blut in Game of Thrones

Besetzung des Hauses Targaryen: Feuer und Blut in Game of Thrones

Das Haus Targaryen, einst stolze Drachenlords von Westeros, steht im Zentrum der epischen Saga von Game of Thrones. Mit ihrer schillernden Geschichte, ihren unvergesslichen Charakteren und ihrem Anspruch auf den Eisernen Thron, haben die Targaryen die Herzen der Zuschauer gefesselt. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Besetzung dieses faszinierenden Hauses und ihre prägende Rolle in der Serie.

Vom Höhepunkt zum Untergang: Die Targaryen vor der Serie

Die Targaryen herrschten jahrhundertelang über Westeros, gestützt auf die Macht ihrer furchterregenden Drachen. Aegon der Eroberer, der Gründer der Dynastie, vereinte die sieben Königreiche mit seinen drei Drachen Balerion, Viserion und Meraxes. Die Targaryen wurden jedoch zunehmend tyrannisch, ihr Wahnsinn manifestiste sich in mehreren Königen. Aerys II., der Irre König, trieb den Wahnsinn auf die Spitze und löste damit die Rebellion von Robert Baratheon aus, die zur Verbannung der Targaryen führte.

Daenerys Targaryen: Die letzte Drachenherrscherin

Gespielt von der charismatischen Emilia Clarke, ist Daenerys Targaryen die letzte lebende Targaryen zu Beginn der Serie. Sie lebt im Exil in Essos, dem östlichen Kontinent, und wird oft als „Khaleesi“ (Königin) der Dothraki bezeichnet. Zunächst ein naives Mädchen, entwickelt sich Daenerys zu einer mächtigen Königin, die Drachen aus versteinerten Eiern zum Leben erweckt.

Ihre Reise ist geprägt von Verlusten, Triumphen und schwierigen moralischen Entscheidungen. Sie befreit Sklaven, erobert Städte und vereint sich mit anderen Häusern, um ihren Anspruch auf den Eisernen Thron geltend zu machen. Emilia Clarke verkörpert perfekt Daenerys’ Wandel von der gebrochenen Flüchtenden zur selbstbewussten Drachenmutter.

Viserys Targaryen: Der gefallene Prinz

Daenerys’ älterer Bruder Viserys, gespielt von Harry Lloyd, ist ein gebrochener Mann. Von seinem früheren Leben in Luxus und Macht bleibt nur noch Bitterkeit. Getrieben von der Sehnsucht nach dem verlorenen Thron, verkauft er Daenerys an den Dothraki-Kriegsherrn Khal Drogo, um eine Armee zu finanzieren. Viserys’ Arroganz und Grausamkeit führen jedoch zu seinem brutalen Tod.

Rhaegar Targaryen: Der Schatten der Vergangenheit

Obwohl Rhaegar Targaryen, Daenerys’ verstorbener Bruder, in der Serie selbst nicht auftritt, ist sein Einfluss allgegenwärtig. Er war der Kronprinz, der angeblich Lyanna Stark entführte, was die Rebellion von Robert Baratheon auslöste. Später wird enthüllt, dass Rhaegar Lyanna tatsächlich geheimet hatte und Jon Snow, dessen wahre Herkunft lange Zeit ein Geheimnis bleibt, aus dieser Verbindung hervorging.

Andere Targaryen-Charaktere

Obwohl die Kernfamilie Targaryen klein ist, tauchen im Laufe der Serie weitere Verwandte auf. Aegon Targaryen, gespielt von Tom Glynn-Carney, wird als langer verlorener Erbe der Targaryen vorgestellt, der Daenerys’ Anspruch auf den Thron bedroht. Illyrio Mopatis (Roger Allam) und Varys (Conleth Hill) dienen im Hintergrund als Berater und Unterstützer der Targaryen-Wiederherstellung.

Die Symbolik der Targaryen

Die Targaryen werden stark mit Feuer und Blut in Verbindung gebracht. Ihre drei Drachen, Drogon, Rhaegal und Viserion, verkörpern ihre rohe Macht und ihren Anspruch auf den Eisernen Thron. Die Farbe Rot ist auch ein wiederkehrendes Symbol, das sich in ihren Bannern und Kleidung widerspiegelt.

Der Wahnsinn, der viele Targaryen-Könige plagte, wird oft als „Drachenwahn“ bezeichnet und als Folge der engen Verbindung der Familie mit ihren Drachen dargestellt.

Das Erbe der Targaryen

Obwohl die Targaryen-Dynastie in Game of Thrones nahezu ausgelöscht wurde, hinterlassen sie ein bleibendes Erbe. Ihr Anspruch auf den Eisernen Thron treibt die Handlung der Serie voran und beeinflusst die Entscheidungen vieler Charaktere. Daenerys’ Aufstieg zur Macht und ihr letztendlicher tragischer Fall zeigen die Gefahr von absolutem Herrscher*innentum und die Schwierigkeit, die Vergangenheit loszulassen.

Fazit: Die Targaryen bleiben unvergesslich

Das Haus Targaryen bietet Game of Thrones einige seiner faszinierendsten und komplexesten Charaktere. Ihre Geschichte ist voller tragischer Wendungen, heroischer Taten und moralischer Grauzonen. Obwohl